Kultur der Begegnung und Marienau

Zwischen Glaube und Gesellschaft

Haus Marienau liegt in unmittelbarer Nähe zum Urheiligtum, dem Gründungsort und der spirituellen Mitte der weltweiten Schönstatt-Bewegung, und zugleich sozusagen an der Schnittstelle nach Vallendar, und ist daher geradezu prädestiniert für die Kultur der Begegnung zwischen Glaube und Gesellschaft.

Das Heiligtum beim Urheiligtum und Haus Marienau waren und sind immer wieder Ort historisch bedeutender Ereignisse und internationaler Begegnungen der Schönstatt-Bewegung wie der Expertentagung in der Vorbereitung des Jubiläums von 100 Jahren Liebesbündnis, der Feier des weltweiten Priesterjahres und von 100 Jahren Priesterweihe Pater Josef Kentenichs.

Für den Dialog mit Kultur und Gesellschaft steht unter anderem der seit über 10 Jahren stattfindende Maiempfang für Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft.